Dein heutiges Mantra: Gelassenheit
Sasmata – gelassen sein im inneren und äußeren
spüre mit deiner Aufmerksamkeit jetzt und hier
deine Gelassenheit und bewahre diese bei deinem Tun und Denken
Deine heutige Asana: ge-lassen in Makarasana
eine Variation im Krokodil
sei dir der lösenden Kraft deiner Gelassenheit bewusst und bewege dich so durch deinen Tag,
 fühle dich . . .
. . . . . . . . . . . . . . (deine eigene Ergänzung) . . . . . . . . . . . . . . .
namaste und einen erfüllten Tag
wünscht Dir Brigitte
Tipp:
Gelassenheit, wird auch Gleichmut, innere Ruhe oder Gemütsruhe genannt. Sie ist eine innere Einstellung, die Fähigkeit, vor allem in schwierigen Situationen die Fassung oder eine wertneutrale Haltung zu bewahren. Sie verhilft zu Ruhe und Nervenstärke. Atme gelassen durch.